27.05.20

Beratung „Mobiles Arbeiten“ und „Arbeitsorganisation“

Lernen und arbeiten in der digitalisierten Welt

Durch die aktuellen Corona-Beschränkungen hat das Arbeiten im Homeoffice für viele Unternehmen eine ganz neue Bedeutung erlangt. Das Zukunftszentrum Brandenburg hilft Unternehmen und Beschäftigten dabei, sich in diesem für viele noch neuen Themenfeld zu orientieren.

Die Expertinnen und Experten des Zukunftszentrums behandeln die wichtigsten Fragen und geben Hinweise und Empfehlungen zur Gestaltung des Homeoffice. Eine besondere Herausforderung ist die Einrichtung des Homeoffice, da grundlegende Strukturen und Prozesse der Arbeit anders organisiert werden als am betrieblichen Arbeitsplatz.

Es beginnt mit der Regelung von Arbeitszeiten und deren Erfassung. Damit verbunden sind Fragen der Kommunikation und Erreichbarkeit. Es gibt eine Reihe von Tools, die bei der Strukturierung der Arbeit im Homeoffice behilflich sind. Doch bei deren Nutzung ergeben sich - zum Beispiel bei webbasierten Lösungen - datenschutzrechtliche Fragen.

Beratung per E-Mail und Telefon

Das Zukunftszentrum Brandenburg berät per E-Mail und telefonisch zu den folgenden Zeiten:

Mo. 14-16 Uhr, Mi.10-12 Uhr, Fr. 10-12 Uhr
Denise Gramß/Markus Wochnik (f-bb)
zukunftszentrum-bb@f-bb.de
0331 740 032-21/13

Di. 10-12 Uhr, Do. 14-16 Uhr
Nancy Jachmann (AuL)
jachmann@berlin.arbeitundleben.de
0355 301 085-12

Das Zukunftszentrum berät zu folgenden Themen

  • Identifizierung und Nutzung geeigneter Kollaborations-Tools (Videokonferenzen)
  • Kundenkommunikation mit Social-Media
  • Wie nutze ich digitale Kanäle für die Außenkommunikation
  • Office-Software implementieren und nutzen
  • Arbeitsschutz im Homeoffice
  • Datenschutz im Homeoffice
  • Gute Mitbestimmung in Zeiten von Corona, auch über die Distanz
  • Förderangebote jenseits von Soforthilfen (z. B. für Weiterbildungen während der Krisenzeit, geförderte Unternehmensberatung für KMU, u. v. m.)


Hier können Sie sich über weitere Themen wie z.B. Rahmenbedingungen und Handlungsfelder für das digitale Arbeiten, Hilfestellungen und Angebote für die Einführung und Umsetzung von Arbeit 4.0 sowie Qualifizierung und Weiterbildung informieren.

Das Team des Zukunftszentrums Brandenburg mit seinen Partnern Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), ARBEIT UND LEBEN (DGB/VHS) Berlin-Brandenburg, bbw Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg sowie der Handwerkskammer Potsdam berät selbst oder leitet ggf. an externe Expertinnen und Experten weiter. Das Beratungsangebot ist kostenlos.

Ansprechpartner

Ansprechpartnerin im Verband

Jutta Wiedemann
Abteilungsleiterin Betriebliche Personalpolitik und Fachkräftesicherung
Jutta
Wiedemann
Telefon:
+49 30 31005-207
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Wiedemann [at] akb-kunststoff.de