Arbeitsmarktpolitik

Über unsere Mitgliedschaft bei den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) gestalten wir die Arbeitsmarktpolitik maßgeblich mit. Als Sozialpartner engagiert sich die UVB in den Ausschüssen für Berufsbildung der Länder, in der Selbstverwaltung der Arbeitsagenturen und Job Center, in den Begleitausschüssen der Länder zur Umsetzung der EU-Förderpolitik und in den Landesbeiräten zur Fachkräftesicherung. Im BDA-Arbeitskreis »Arbeitsmarktpolitik« vertritt sie zudem die Interessen der Hauptstadtregion auf Bundesebene.

Die Schwerpunkte in der Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik setzen wir in enger Abstimmung mit unseren Mitgliedsunternehmen. Dafür ist der stetige Austausch von Erfahrungen und Informationen entscheidend. Eine branchenübergreifende Plattform für den Austausch ist das Personalforum Berlin-Brandenburg. Hier haben die Personalleitungen der AKB-Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, sich regelmäßig zu personalpolitischen Themen auszutauschen.

Wurden arbeitsmarktpolitische Instrumente erfolgreich an den Start gebracht, setzen wir uns dafür ein, dass die Betriebe bei deren Anwendung intensiv einbezogen werden. Dies betrifft Maßnahmen der Berufsvorbereitung, die geförderte Ausbildung, Eingliederungsmaßnahmen und Maßnahmen zur betrieblichen Umschulung oder Weiterbildung von Beschäftigten. Detaillierte Informationen finden Sie in den nachfolgenden Blog-Beiträgen.

Zwischenbilanz bea Betriebliche Begleitagentur im Land Brandenburg
15.11.16
Potsdam
Integration passiert im echten Leben – flexibel und individuell
Bericht zur Fachtagung ‚Betriebliche Integration von Geflüchteten – aktuelle Herausforderungen und Perspektiven im Land Brandenburg‘
Berufspendler
03.11.16
Pendlerbericht Berlin-Brandenburg
Auch beim Pendelverkehr wächst der Wirtschaftsraum Berlin-Brandenburg weiter zusammen. Das geht aus dem aktuellen Pendlerbericht Berlin-Brandenburg 2014 hervor.
Geschäftsführer RA Andreas Fleischer © UVB / Anette Koroll
27.10.16
Berlin
UVB zu den Koalitionsverhandlungen
UVB-Geschäftsführer Andreas Fleischer: "Eine Ausbildungsplatz-Abgabe wäre eindeutig der falsche Weg."
Ausbildung und Arbeit sind der entscheidende Schlüssel für eine gelungene Integration.
26.08.16
Eröffnung des ARRIVO-Servicebüros – Berliner Wirtschaft und Senat fördern Integration von Geflüchteten
Ab sofort berät das neue ARRIVO-Servicebüro von Berliner Wirtschaft und Senat als zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle alle Berliner Unternehmen rund um die Integration Geflüchteter in Arbeit und Ausbildung.
Diana Golze, Dr. Dietmar Woidke und Albrecht Gerber
19.07.16
Brandenburg
Initiative zur Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit
Vertreter der Landesregierung Brandenburg, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, der Wirtschafts- und Sozialpartner und des Landkreistages Brandenburg haben eine Initiative zur Integration von Geflüchteten in Ausbildung und Arbeit auf den Weg gebracht.
Schulpolitik
16.06.16
Berlin
UVB zu Erwerbstätigkeit und Bildungsbericht 2016: Wir brauchen einen Aufbruch für mehr Qualität in der Bildung
Amsinck: Jeder elfte Jugendliche scheitert in der Schule - das gibt Anlass zur Sorge.
Flüchtlinge Geflüchtete Ausbildung Arbeit Auszubildende Integration
13.06.16 bbw Bildungszentrum Ostbrandenburg GmbH, Wriezen
bea-Brandenburg: Netzwerkveranstaltung zur Integration von Flüchtlingen in Betriebe
Das bbw Bildungswerk lädt zu einer Informations- und Netzwerkveranstaltung zur Integration von Flüchtlingen im Rahmen der Maßnahme „Perspektiven für Flüchtlinge (PerF)“ ein.
Integration
31.05.16
"Herausforderungen gemeinsam schultern"
Eine neue Broschüre von BDA, BDI und BA informiert mit ausgewählten Praxisbeispielen über die gelungene Integration von Flüchtlingen.
© Fotolia 2016 / highwaystarz
30.05.16
Berlin
Das "Wirtschafts-Netzwerk Integration" (WNI): Drei Fragen an...
"Drei Fragen an...": Hier klären wir über aktuelle Projekte und Themen der UVB und ihrer Mitgliedsverbände und -unternehmen auf.
Arbeitsmarktpolitik
24.05.16
Berlin
UVB-Statement zur Verabschiedung des Masterplans für Integration und Sicherheit: Jetzt Maßnahmen zügig umsetzen
Die verbesserten Angebote in Sachen Sprachförderung, Bildung und Berufsorientierung erhöhen die Chancen darauf, dass die Integration der Geflüchteten gelingt.

Ihre Ansprechpartner

Alexander Schirp
Abteilungsleiter Arbeitsmarkt, Ausbildung, Gesundheitspolitik
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] akb-kunststoff.de
Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik, SCHULEWIRTSCHAFT
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] akb-kunststoff.de

Weiterführende Informationen