Arbeitsmarktpolitik

Über unsere Mitgliedschaft bei den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg (UVB) gestalten wir die Arbeitsmarktpolitik maßgeblich mit. Als Sozialpartner engagiert sich die UVB in den Ausschüssen für Berufsbildung der Länder, in der Selbstverwaltung der Arbeitsagenturen und Job Center, in den Begleitausschüssen der Länder zur Umsetzung der EU-Förderpolitik und in den Landesbeiräten zur Fachkräftesicherung. Im BDA-Arbeitskreis »Arbeitsmarktpolitik« vertritt sie zudem die Interessen der Hauptstadtregion auf Bundesebene.

Die Schwerpunkte in der Arbeitsmarkt- und Bildungspolitik setzen wir in enger Abstimmung mit unseren Mitgliedsunternehmen. Dafür ist der stetige Austausch von Erfahrungen und Informationen entscheidend. Eine branchenübergreifende Plattform für den Austausch ist das Personalforum Berlin-Brandenburg. Hier haben die Personalleitungen der AKB-Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit, sich regelmäßig zu personalpolitischen Themen auszutauschen.

Wurden arbeitsmarktpolitische Instrumente erfolgreich an den Start gebracht, setzen wir uns dafür ein, dass die Betriebe bei deren Anwendung intensiv einbezogen werden. Dies betrifft Maßnahmen der Berufsvorbereitung, die geförderte Ausbildung, Eingliederungsmaßnahmen und Maßnahmen zur betrieblichen Umschulung oder Weiterbildung von Beschäftigten. Detaillierte Informationen finden Sie in den nachfolgenden Blog-Beiträgen.

Alterssicherung
25.04.16
Berlin
Altersarmut: Die überschätzte Gefahr
Die Angst vor Armut im Alter ist übertrieben. Die Renten steigen deutlich, auch in den kommenden Jahren. Und wer das Niveau der Renten anheben will, riskiert in den kommenden Jahren enorme Belastungen.
Christian Amsinck
15.03.16
UVB zum Masterplan Integration und Sicherheit
Amsinck: Das allerwichtigste ist, dass die Menschen möglichst rasch Deutsch lernen.
Jahrespressekonferenz der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg
07.03.16
Berlin
Gute Perspektiven für die Hauptstadtregion
Handel, Tourismus, die Gesundheitsbranche, unternehmensnahe Dienstleistungen und die Startup-Wirtschaft werden 2016 die Säulen des Aufschwungs in der Hauptstadtregion sein.
28.01.16
Berlin
UVB warnt vor Belastung der Arbeitgeber durch höhere Beiträge zur Krankenversicherung
Amsinck: „Arbeitsmarkt-Erfolge nicht aufs Spiel setzen“
Ausbildung und Arbeit sind der entscheidende Schlüssel für eine gelungene Integration.
19.01.16
Berlin
Betriebliche Begleitagentur hilft bei Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt
Modellprojekt zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration von Flüchtlingen
27.04.15
Berlin
Intelligent und international
„Intelligent und international – die Antworten Deutschlands auf die Herausforderungen der Zukunft“ lautete das Leitthema des diesjährigen Potsdamer Wirtschaftsforums.
17.03.15
Zuwanderung als Chance verstehen
Wie gehen wir mit der Chance Zuwanderung um und was machen wir daraus? Das war die zentrale Frage der heutigen Podiumsdiskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zur Sache!“.
11.03.15
Berlin
Aufwärtstrend in Berlin und Brandenburg hält an
UVB-Branchenumfrage: In den wichtigsten Branchen geht es 2015 bergauf – beim Umsatz und bei der Beschäftigung
26.02.15
Universität Potsdam
Campus der Generationen Plus
Über Chancen und Herausforderungen für ältere Arbeitnehmer diskutierte UVB-Geschäftsführer Sven Weickert im Rahmen einer Podiumsdiskussion an der Universität Potsdam mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung.
30.10.14
Berlin
UVB: Positive Beschäftigungsentwicklung in Berlin-Brandenburg hält an
Amsinck: Es bleibt unsere Aufgabe, mehr betriebliche Ausbildungsplätze und mehr Betriebe für eine Ausbildung zu gewinnen.

Ihre Ansprechpartner

Alexander Schirp
Abteilungsleiter Soziale Sicherung, Arbeitsmarkt, Ausbildung
Alexander
Schirp
Telefon:
+49 30 31005-106
Telefax:
+49 30 31005-190
E-Mail:
Schirp [at] akb-kunststoff.de
Sebastian Krohne
Arbeitsmarktpolitik, SCHULEWIRTSCHAFT
Sebastian
Krohne
Telefon:
+49 30 31005-124
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Krohne [at] akb-kunststoff.de

Weiterführende Informationen