Fachkräftesicherung

Unternehmen sind wettbewerbsfähig, wenn sie von einer kurzfristigen Personalplanung zu einer weitsichtigen Personalstrategie wechseln. Fachkräftesicherung bedeutet, den Blick auf die Zukunft der Arbeit zu richten. Dafür gilt es, genau zu analysieren, wer künftig für welche Arbeiten gebraucht wird.

Tools zur Fachkräftesicherung

Die Personalarbeit in den Unternehmen muss dem demografischen Wandel Rechnung tragen. Nötig sind dabei individuelle Lösungen. So gibt beispielsweise ein Demografiecheck Auskunft über den zukünftigen Fachkräftebedarf und hilft, geeignete Maßnahmen und Handlungsoptionen für die Personalarbeit abzuleiten. Unsere Altersstrukturanalyse wiederum ermöglicht einen Überblick über die Altersstruktur nach individuellen und selbst definierten Kriterien.

Der Weg zum demografieaktiven Unternehmen

Zukunft der Arbeit

Die Personalarbeit der Zukunft steht vor zwei großen Herausforderungen: dem demografischen Wandel und der digitalen Transformation. Während das Demografiemanagement heute in nahezu jedem Unternehmen zum Alltag gehört, stehen die meisten Unternehmen beim Thema Digitalisierung noch weitgehend am Anfang. Die damit verbundenen Fragen stehen auch im Mittelpunkt der Arbeit des AKB. Über unsere Mitgliedschaft bei den Unternehmensverbänden Berlin-Brandenburg engagieren wir uns im Digitallabor „Wirtschaft 4.0“ und begleiten unsere Mitgliedsunternehmen beim digitalen Wandel. Mehr zum Thema "Digitale Arbeit" erfahren Sie hier.

Zukunft der Arbeit, MINT, Industrie 4.0, Digitalisierung, digitale Arbeit, Roboter, Mensch-Maschine-Interaktion, KI
07.02.17
Düsseldorf
Statusreport "Arbeitswelt Industrie 4.0"
Wie verändern sich die Menschen und die Art zu arbeiten? Welche Arbeitsmittel werden wir einsetzen? Wie verändern sich die Arbeitsziele in der Zukunft? Mit diesen Fragen beschäftigt sich der aktuelle VDI-Statusreport.
Mobiles Arbeiten in der digitalen Arbeitswelt
25.01.17
Die richtige Balance zwischen Erreichbarkeit und Verfügbarkeit
Eine neue Checkliste des Instituts für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) hilft bei der Umsetzung und Gestaltung digitaler Erreichbarkeit und Verfügbarkeit im Arbeitskontext.
Diversity-Management
16.01.17
Die Arbeitswelt der Zukunft ist bunt
Das Onlineinstrument „INQA-Check Diversity“ richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mit Hilfe des Checks in die Lage versetzt werden sollen, die Potenziale vielfältiger Belegschaften zu nutzen.
Bewerbungsgespräch
29.06.16 Berlin
Praxisforum "Zur Leistung führen - Leistungsbeurteilung und Zielvereinbarung als Führungselement"
Zentrales Thema ist der Weg vom Entgeltsystem zur Leistungssteigerung. Anmeldungen sind bis zum 17. Juni 2016 möglich.
Industrie 4.0
21.06.16 Düsseldorf
ifaa-Fachkolloquium 2016 "Digitalisierung & Industrie 4.0
Industrie 4.0 und Digitalisierung prägen die Arbeitswelt der Zukunft. Um die Umsetzung des digitalen Wandels und die Rolle des Menschen in der Industrie 4.0 geht es auf dem diesjährigen ifaa-Fachkolloquium.
26.04.16
Berlin / Flughafen Tempelhof
connecticum 2016
Präsentieren Sie sich auf Deutschlands großer Karriere- und Recruitingmesse für angehende junge Informatiker, Ingenieure und Wirtschaftswissenschaftler.
22.04.16
Berlin
studyworld 2016 – 11. Internationale Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung
Erreichen Sie über 8.000 Besucher und präsentieren Sie sich mit renommierten Bildungsinstitutionen aus der ganzen Welt.
23.03.16
Berlin
Fachkräfte gesucht?
Monatlich veröffentlichen wir hier Kurzprofile von Flüchtlingen und Asylsuchenden, die auf der Suche nach Arbeit sind. Die Daten stellt die Agentur für Arbeit Berlin Süd zur Verfügung.
14.03.16
Düsseldorf
Wie sehen Sie die Arbeitswelt von morgen?
Ihre Meinung ist gefragt: Unterstützen Sie die Frühjahrserhebung des ifaa-Trendbarometer zur zukünftigen Gestaltung unserer Arbeitswelt.
Stark im Beruf
08.11.15
Berlin
„Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“
Mit dem Programm „Stark im Beruf“ setzt sich das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend für bessere Chancen von Müttern mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt ein. Unternehmen sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Digitale Arbeit

Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Mit der digitalen Transformation der Arbeitswelt beschäftigt sich unser Digitallabor.

Ihre Ansprechpartnerin

Jutta Wiedemann
Abteilungsleiterin Betriebliche Personalpolitik und Fachkräftesicherung
Jutta
Wiedemann
Telefon:
+49 30 31005-207
Telefax:
+49 30 31005-240
E-Mail:
Wiedemann [at] akb-kunststoff.de

Weiterführende Informationen